Für Ehrenamtliche und Geflüchtete

Vorträge, Fortbildungen, Lesungen, Workshops: Ehrenamtlichen Helfer(innen) und anderen Engagierten in der Flüchtlingshilfe wird in Norddeutschland eine Menge geboten. Dabei richten sich viele der Veranstaltungen auch an Geflüchtete. Hier eine Auswahl …

Veranstaltungspause

ACHTUNG: Aufgrund des Corona-Virus sind Veranstaltungen im Frühjahr vorerst abgesagt. Wir hoffen, Sie bald wiederzusehen – bleiben Sie gesund!

Veranstaltungen im September, Oktober, November 2019

12.09.2019 Workshop zur Demokratie- und Toleranzförderung. Die Veranstaltung findet von 18 bis 20:30 Uhr im AWO IntegrationsCenter (Markt 26, 21502 Geesthacht) statt. Sie richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche gleichermaßen, aber auch andere Interessierte sind herzlich willkommen.

17.09.2019  Gewalt in meinem Umfeld – Was kann ich tun? Infoveranstaltung Die Frauenberatungsstelle und das KIK-Netzwerk informieren rund um das Thema „häusliche Gewalt. Alles Wichtige zu den Mechanismen, und wie man sich am besten verhält | 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr | Amt Sandesneben-Nusse | Details dazu hier

17.10.2019   Infoveranstaltung: „Das neue Migrationspaket“ der Bundesregierung. Acht Gesetzte zur Migrationspolitik und dessen Auswirkung. Reinhard Pohl | Amt Sandesneben-Nusse | 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Details dazu – auch zu den Anmeldungen – finden Sie hier

15.11.2019  Interkultureller Workshop mit Frau Dr. Imke Lode. Thema: Rollenverteilung, Gewalt, Rechte und Pflichten Frauen und Männer |
Amt Sandesneben-Nusse | 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Veranstaltungsreihe

Interkulturelle Wochen 2019

Die Interkulturellen Wochen finden dieses Jahr vom 22. September bis 29. September statt. Das gemeinsame Motto lautet diesmal „Zusammen leben, zusammen wachsen“. Details und Termine gibt’s hier.

Wie jedes Jahr ist die Flüchtlingsinitiative Sandesneben-Nusse mit vollem Engagement sowie vielen Leckereien dabei: So laden wir alle Interessent(inn)en am Freitag, dem 27. September, zum kostenlosen Schlemmen International ein. Wie immer werden die Köstlichkeiten von Flüchtlingen und Ehrenamtlichen unserer Initiative liebevoll zubereitet.

Veranstaltungen im Juni 2019

Weitere Veranstaltungen im April 2019

Workshop

„Was ich Dich schon immer mal fragen wollte“

Interkultureller Austausch zwischen ausländischen Bürgern und deren ehrenamtlichen Helfer(inne)n. Anmeldungen werden erbeten – Details folgen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Tanja Schwaermer-Reich, Koordinatorin für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe vom Amt Sandesneben-Nusse

27. April 2019 | 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr | Amt Sandesneben-Nusse, Am Amtsgraben 4,23898 Sandesneben

Fortbildung

„Islam und Islambilder“ mit Jannik Veenhuis

Der Islam ist alltäglich Thema in Deutschland, insbesondere in der Arbeit mit den Geflüchteten. Dabei wird er von verschiedenen Seiten zur Erklärung von Verhaltensweisen und Konflikten herangezogen, ohne, dass klar ist, welche Rolle der Islam dabei tatsächlich spielt. Die Fortbildung soll hier ansetzen und einerseits mit einem kompakten Basiswissen, andererseits aber auch mit einem kritischen Blick auf Berichterstattung und Islamdebatte eine Hilfestellung dabei geben, das Phänomen Islam in der alltäglichen Arbeit einzuordnen. Jannik Veenhuis arbeitet als Referent, Moderator und Berater zu den Themen Islam, Migration und gesellschaftlichen Diskursen. (Quelle des Textes: Diakonisches Werk Herzogtum Lauenburg)

Die Fortbildung findet am Mittwoch, 13.03.2019 von 17.30 – 20.30 Uhr im Petri Forum, Am Markt 7 in Ratzeburg statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis zum 05.03.2019 an Juliane Seidel, 04541 – 88 93 35 oder per Mail

Internationales Frauenfest

Anlässlich des Internationalen Frauentages, der jedes Jahr am 8. März gefeiert wird, findet mit einem Tag „Verspätung“ am 9. März ab 15 Uhr ein Internationales Frauenfest im Jugendzentrum „Taktlos“ auf dem Möllner Schulberg statt. Eingeladen sind Frauen und Mädchen jeden Alters und jeder Kultur.  

Auf dem Programm stehen Musik zum Tanzen und Singen sowie interkulturelle Begegnungen. Außerdem werden alle Gäste gebeten, eine landestypische Kleinigkeit zum Buffet beizusteuern. (Die Kosten können gegen Vorlage einer Quittung erstattet werden). Grundschulkinder und jüngere Kinder können mitgebracht werden. Die Aufsicht liegt bei den Müttern –  für eine Beschäftigung der Kinder ist gesorgt. Veranstalter sind die Willkommenskultur, der Integrationsbeirat sowie die  Gleichstellungsbeauftragte aus Mölln.

Workshop

Stress regulieren

Bei dem Workshop lernen die Teilnehmer(innen) die TRE-Methode kennen, welche u.a. der Traumaheilung dient, Stress regulieren und die eigene Widerstandsfähigkeit stärken soll. Er findet am 2. und 3. März in Schwarzenbek statt. Alle weiteren Informationen (auch zur Anmeldung) finden Sie hier.

Info-Veranstaltung

Thema "Ausbildung"

Bei dieser Veranstaltung für Geflüchtete und Ehrenamtliche dreht sich alles um „Ausbildung“. Dabei werden u.a. bürokratische Themen wie Ausbildungsduldung, Einstiegsqualifizierung und Ausbildungsförderung behandelt. Zudem beantwortet die Fachberaterin, Frau Walter, von der Handwerkskammer Lübeck auch Ihre Fragen.

„Alle an Bord! Netzwerk zur arbeitsmarktlichen Integration von Geflüchteten in Schleswig-Holstein.“ Donnerstag, 28. Februar 2019, Amt Sandesneben-Nusse, Sitzungsraum OG.  17:00 Uhr bis 18:30 Uhr.

Vortrag

Thema "Versicherungen"

Was sind Versicherungen? Wozu brauche ich sie? Derartige Fragen werden am Mittwoch, den 27. Februar 2019, um 17.30 Uhr im Rahmen eines Vortrags in Mölln geklärt. Die Veranstaltung wird ausgerichtet von der Willkommenskultur sowie dem Integrationsbeirat Mölln. Details dazu finden Sie hier

10. Regionalkonferenz

... gegen Rechtsextremismus

Wie können wir verhindern, dass rechtsextreme Strömungen immer mehr in die Mitte unserer Gesellschaft gelangen? Welche Ausprägungen haben sie? Diesen und weiteren Fragen geht diese so bedeutsame und hilfreiche Veranstaltung nach. Dabei lauten die Themen der Konferenz in 2018: Menschenrechte und Identität – Völkischer Rechtsextremismus – Rechtpopolismus – Rassistische Meinungsmache im Netz – Möglichkeiten gegen Diskriminierung _ Die „Neue Rechte“ – Verschwörungsideologien – Jugendworshop

Informationen zum Programm finden sich hier.| Anmeldungen bitte über das Portal: https://www.raa-mv.de/regionalkonferenz2018

10. November 2018 | 9.30 bis 17 Uhr | Lauenburgische Gelehrtenschule, Bahnhofsallee 22 | 23909 Ratzeburg

Veranstaltungsreihe

Interkulturelle Wochen

„Vielfalt verbindet“ – so lautet das Motto der deutschlandweiten „Interkulturellen Wochen“, die mit einem großen Programm und vielen spannenden Aktionen aufwarten. Unsere Initiative ist selbstverständlich wieder dabei: mit dem traditionellen „Schlemmen International“ am Freitag, dem 28. September 2018. Alle Details dazu sowie schöne Eindrücke aus dem Vorjahr finden sich unter Cafés und Events.

Was sonst noch alles läuft? Das steht hier: Flyer mit der kompletten Programmübersicht

Workshop

Vom Ankommen zum Bleiben: Wie geht es weiter mit der freiwilligen Flüchtlingsarbeit?

Neue Aufgaben stehen für die vielen freiwillig Engagierten und Initiativen im Land an:

  • Statt Einzelbegleitung und Erstorientierung von Geflüchteten, wird die Organisation von Inklusionsprojekten immer bedeutsamer.
  • Wollen wir inklusive und interkulturelle Gemeinwesen schaffen, müssen wir die Mehrheitsgesellschaft, ihre Organisationen und Institutionen mitnehmen und interkulturell öffnen.
  • Die Selbstvertretung und Selbstorganisation von Geflüchteten sowie Migrantinnen und Migranten muss gestärkt werden.

Vor dem Hintergrund solcher Überlegungen beschäftigt sich dieser Workshop damit, welche Herausforderungen die Zukunft der Flüchtlingsarbeit mit sich bringt (Quelle: Der Paritätische Schleswig-Holstein).

15. Mai 2018 | 9:30 bis 15:00 Uhr Der Paritätische Schleswig-Holstein | Zum Brook 4 |  24143 Kiel | Anmeldungen sollten schriftlich erfolgen. Details dazu sowie weitere Infos zum Workshop finden sich hier

Angebote von Diakonie, AW und dem Kreis HL

Auch in diesem Jahr bieten AWO, Diakonie und der Kreis Herzogtum Lauenburg ein breites Spektrum an Fortbildungsveranstaltungen an. Für das 1. Halbjahr 2018 sind folgende Veranstaltungen geplant:

– 13. Januar: Prüfungsvorbereitungen von Deutschprüfungen
– 3. Februar: Stress im Ehrenamt
– 22. März: Selbstfürsorge in der Arbeit mit Geflüchteten
– 7. April: Kita- und Schuleinstieg
– 24. April: Asylverfahren – neue Entwicklungen
– 29. Mai: Migration und Behinderung

Unabhängig davon trifft sich das Traumnetzwerk des Kreises regelmäßig. Nächster Termin ist der 21. März.

Details zu allen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

Berufsinformationstag

Am Samstag, den 02.12.2017, findet im Berufsbildungszentrum Mölln ein Berufsinformationstag statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Darstellung von Berufsfeldern sowie auf Informationen rund um Zugangsvoraussetzungen. Vor Ort werden Sprach- und Kulturmittler(innen) sein. Die Veranstaltung richtet sich überwiegend an Neuzugewanderte, Geflüchtete und Ehrenamtliche, ist aber auch für alle anderen Interessierten offen. Veranstalter sind die Diakonie, die AWO, der Kreis Herzogtum Lauenburg.

2. Dezember 2017 | 10 bis 15 Uhr | Berufsbildungszentrum Mölln (BBZ), Kerschensteiner Str. 2 |

Info-Veranstaltung

Kita- und Schuleinstieg

Was ist zu tun, wenn Flüchtlingskinder in das Kindergartenalter oder in die Schule kommen? Wann sind welche Vorbereitungen zu treffen? Welche Zusatzprogramme können helfen? Diesen Fragen geht die Veranstaltung nach

Montag, 20. November 2017 | 18.30 bis 20 Uhr |AWO Integrationscenter, Markt 26 | Geesthacht

Konferenz + Workshops

9. Regionalkonferenz Rechtsextremismus

In Zeiten wachsender Einflussnahme von AfD und Co. ist die Teilnahme an der Regionalkonferenz Rechtsextremismus wichtiger denn je! In diesem Jahr geht die renommierte Veranstaltung bereits in die neunte Runde. Dabei wartet sie wieder mit zahlreichen Workshops auf, für die man sich im voraus anmelden sollte.

11. November 2017 | Rudolf-Tarnow-Schule | Boizenburg
Hier gehts zur Anmeldung und weiteren Informationen

Workshop

Vom Ankommen zum Bleiben

Wie geht es weiter mit der Flüchtlingsarbeit? Das Diakonische Werk Herzogtum Lauenburg veranstaltet einen Workshop zu aktuellen und künftigen Aufgaben diesbezüglich. Interessant hierbei sind die Erfahrungen und Sichtweisen anderer Flüchtlingsinitiativen. Eine der zentralen Fragen wird sein, wo die neuen Herausforderungen liegen, und wie wir darauf reagieren können. Referent ist Holger Wittig–Koppe vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Kiel.

Donnerstag, 5.10.2017 | 18 bis 21 Uhr | Petri-Forum, Am Markt 7 | Ratzeburg Anmeldung bei Juliane Seidel: 04541/889335 oder per Mail

Fachtagung

Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe heute

Ziel der landesweiten Fachtagung ist, die Diskussion in Schleswig-Holstein zum aktuellen bürgerschaftlichen Engagement in der Flüchtlingshilfe und der Integration weiterzuentwickeln. Für einen Beitrag zur Rolle des Ehrenamtes konnte Ansgar Klein vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) gewonnen werden. Nachmittags sind thematische Arbeitsgruppen und eine Podiumsdiskussion geplant. Die Veranstaltung richtet sich an Verantwortliche aus der Kommunalverwaltung und -politik, aus Verbänden und Vereinen, an Ehrenamtskoordinator(inn)en, an Ehrenamtliche aus der Flüchtlingshilfe sowie weitere Interessierte.

10. Oktober 2017 | Stadthalle | Neumünster | Einzelheiten zum Programm und zur Anmeldung finden sich auf www.engagiert-in-sh.de

Fachtagung

Wikingerkult und Rechtsextremismus

Ob Rituale, Runen, Musik oder Kleidung – Wikingermotive und Mythen dienen der extremen und neuen Rechten als Fundamente für eine Identitätsproduktion, die immer noch in der „Blut und Boden“-Ideologie verankert ist. Darum geht es in dieser Fachtagung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein – geleitet von Dr. Ulf Ickerodt und Torsten Nagel

9. – 10. Oktober 2017 | Akademie Sankelmark | Mehr Infos dazu finden Sie hier. 

Kostenloses Seminar

EU-Planspiel zur europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik

Das sechsstündige EU-Planspiel soll die politischen Diskussions- und Entscheidungsprozesse zur europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik  simulieren. Die Teilnehmer(inn)en übernehmen dabei die Rollen von Regierungschefs, Innenminister(inne)n oder Journalist(inn)en und müssen ihre Aufgaben innerhalb des gegeben Handlungsspielraums verantwortungsvoll wahrnehmen. Das Seminar wird von der Volkshochschule Ratzeburg in Kooperation mit dem „Verein Miteinander leben“ angeboten.

Samstag, 07.10.2017, 10:00 – 17:00 Uhr | Ernst-Barlach-Schule, Ratzeburg |
Anmeldung obligatorisch unter volkshochschule@ratzeburg.de oder Telefon 04541/206726

Workshop

 Flucht und Traumatisierung 

Der Umgang mit traumatisierten Geflüchteten bringt viele Helfer*innen an ihre Belastungsgrenze. In diesem Workshop liegt der Schwerpunkt auf dem Thema Selbstschutz. Es werden Übungen gezeigt und Strategien erklärt, die unterstützend wirken können, z. B. die Gründung einer Gesprächs- oder Selbsthilfegruppe.“ (Quelle: Diakonisches Werk)

Die Veranstaltung wird durch die AWO und das Diakonische Werk Herzogtum Lauenburg in Zusammenarbeit mit dem Kreis Herzogtum Lauenburg organisiert.

Wann: 5. August 2017 | Wo: AWO IntegrationsCenter, Markt 26, 21502 Geesthacht | Wer: Felicitas Ganten (Supervisorin, Beraterin), Olga Pavlovych (Diplom Psychologin)

Das könnte Sie auch interessieren ...

Cafés & Events

Ob aus Syrien, Siebenbäumen, Nusse, Afghanistan, Labenz oder, oder … bei unseren Cafés, die wir gemeinsam mit der Kirche veranstalten, ist wortwörtlich jede(r) herzlich willkommen! Übrigens: Einmal im Jahr können Sie bei uns auch international schlemmen. Darüber hinaus finden immer wieder neue Veranstaltungen statt.

Mehr lesen

Patin bzw. Pate werden

… ist eigentlich ganz einfach. Wir sagen Ihnen, wie’s geht.

Mehr lesen

Tipps für Paten

Wo bekomme ich Unterstützung? Brauche ich ein Führungszeugnis? Auf solche und ähnliche Fragen finden Sie hier Antworten …

Mehr lesen