Sport und Kultur

Fit bleiben – im Körper und im Kopf. Einfach mal Spaß haben oder die Seele baumeln lassen. Im Kreis Herzogtum Lauenburg bieten sich viele Möglichkeiten dazu …

Sport in der Region

Angebot des SV Steinhorst-Labenz

Fußball, Handball oder Tennis – der Sportverein bietet ein breites Angebot für Jung und Alt in Orten wie Steinhorst, Wentorf A.S. und Labenz. Aus Versicherungsgründen ist der Beitritt in den Verein Voraussetzung, um das Angebot wahrzunehmen. Für Flüchtlinge ist die Aufnahme im Amateur- und Freizeitbereich relativ leicht.

Alle, die auf höherem Niveau aktiv werden wollen, müssen eine Geburtsurkunde vorlegen und ihren Sportverein im Herkunftsland angeben, da dort eine Mitgliedsbestätigung eingeholt werden muss. Nach einer Vierwochenfrist kann dann die Aufnahme „freigeschaltet“ werden. Der Kontakt zum Verein sollte idealer Weise über die Pat(inn)en laufen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage.

Weitere Sportvereine in der Region

Auch andere Sportvereine in der Region freuen sich über neue Sportler und Sportlerinnen. Je nach Interesse ist für jede(n) etwas dabei. Kontaktaufnahme zu den Vereinen lohnt sich also! In Bezug auf Mitgliedsgebühren sind nach unserer Erfahrung alle Vereine bereit, attraktive Einstiegsmöglichkeiten zu schaffen – allerdings sollte eine bezahlte Vollmitgliedschaft zum Wohle aller Sportler(innen) das Ziel sein.

Interkulturelle Laufgruppe der Flüchtlingshilfe Ratzeburg

Hier kann jede(r) ohne große Voranmeldung einfach mitmachen. Die individuelle Fitness wird berücksichtigt.

Sonntags 10.30 Uhr | Treffpunkt: Ernst-Barlach-Schule | Seminarweg 1 | 23909 Ratzeburg

Schwimmkurse in Steinhorst

Im vergangenen Sommer haben wir sowohl für Flüchtlingskinder, als auch Erwachsene Schwimmkurse im Freibad Steinhorst angeboten. Dabei handelte es sich um ein Integrationsprojekt, welches vom Amt Sandesneben-Nusse gefördert wurde. Die Eintrittsgelder für das Schwimmbad waren selbst zu tragen.

Hinweis: Für den Sommer 2018 ist bislang ein Kinderschwimmkurs sowie Wassergymnastik geplant. Details dazu folgen.

Abschied vom FC Inter Asanus

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge nehmen wir Abschied von unserer Fußballmannschaft „FC Inter Asanus“. Sie nahm erfolgreich an Spielen mit anderen Teams aus der Region teil und wurde Ende diesen Jahres aufgrund mangelnder Nachfrage eingestellt. „Die Gründe dafür liegen in erster Linie im Wohnortwechsel mehrerer ‚Stammspieler‘ und daß diejenigen, die den Fußballsport hier lieben gelernt haben, sich mittlerweile örtlichen Sportvereinen angeschlossen haben. Somit kann man in diesem punktuellen Bereich sicher von gelungener Integration sprechen“, erklärt Bernd Schlenther, Trainer und Initiator des FC Inter Asanus. Ihm gilt unser ausdrücklicher Dank für sein ehrenamtliches Engagement, dass mit einem allgemeinen Sportangebot im Mai 2016 startete. Dazu der Trainer: „Etwa 50 Flüchtlinge haben dieses Angebot im Laufe der Zeit genutzt, welches sich aufgrund der Teilnehmerstruktur schnell in eine reine Fußballgruppe wandelte. Sie kamen überwiegend aus Afghanistan, Syrien, Eritrea, aber auch aus dem Irak, aus Serbien und dem Kosovo. Ca. 15-20 Spieler haben dann mehr oder weniger regelmäßig das Sportangebot genutzt. Als sportliche Höhepunkte bleiben 2 Turniere, ausgerichtet vom SV Steinhorst-Labenz in Erinnerung, bei denen unsere Mannschaft jeweils einen 2. Platz unter lauter Vereinsmannschaften belegen konnte. Ein weiteres Highlight war sicher der Besuch eines Bundesligaheimspiels im Mai diesen Jahres beim HSV (Abstiegsendspiel gegen VfL Wolfsburg). Bedanken möchte ich mich hiermit ausdrücklich bei den unterstützenden Kräften des Amtes Sandesneben-Nusse, namentlich bei Herrn Jessen und Herrn Hardtke als Initiatoren des Projektes und bei Frau Schwaermer-Reich sowie den Herren Püst, Spahrbier und Flint, die immer ein offenes Ohr für meine Belange hatten. Mir persönlich haben diese 1,5 Jahre nicht nur viel Spaß gemacht, sondern durch die gesammelten Erfahrungen und vielen Gespräche mein Leben und meine Gedanken durchaus bereichert. In diesem Sinne machen Sie bitte weiter so und verbleibe mit sportlichen Grüßen – Bernd Schlenther“

Weitere Tipps und Links ...

… zum Sportangebot für Flüchtlinge gibt’s auf der Homepage des Landes Schleswig-Holstein.

Zur Homepage

Baden und Schwimmen

Neben den zahlreichen Badeseen in unserer Region lädt das Freibad Steinhorst zum Plantschen und Schwimmen ein. Um das Miteinander vor Ort zu erleichtern, sollten die Pat(inn)en beim Erstbesuch mitkommen. Sie können die Duschen zeigen, bei Bedarf Kontakt zur Badeaufsicht herstellen und die Regeln/Gepflogenheiten vor Ort erläutern. Mädchen/Frauen können aus hygienischen Gründen nicht in Alltagskleidung baden: Badekleidung ist Pflicht, wobei Leggings und T-Shirts akzeptiert werden.

Badeunfälle vermeiden!

Immer häufiger wird von tödlichen Badeunfällen von Flüchtlingen berichtet.

Bitte helfen Sie, unsere neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger über das Verhalten beim Baden aufzuklären!

Mehrsprachige Infos der DLRG

Die Stadtbüchereien

Die Stadtbüchereien bieten ein sehr großes Angebot an Büchern, Zeitungen, Zeitschriften, Hörbüchern, Filmen, Musik-CDs und Spielen. Flüchtlingen und ihren Kindern bieten sie zudem spezielle Lektüre und fremdsprachige Medien sowie aktuell günstige Sonderkonditionen, um die sprachliche Integration zu fördern. Die Vorlage von gültigen Papieren mit Meldeadresse ist Voraussetzung.

Stadtbücherei Ratzeburg: Jahresbeitrag für Flüchtlinge: 2,50 Euro | Öffnungszeiten: Mo., Di., Do: 9.30 – 12.30 und 14.30 – 18.00 Uhr, Fr.: 9.30-18.00 Uhr, Sa.: 9.30-12.30 Uhr, Mittwoch geschlossen | Unter den Linden 1 | 23909 Ratzeburg | Telefon: 04541 – 8000-301/-303

Stadtbücherei Mölln: Jahresbeitrag für Flüchtlinge im 1. Jahr kostenlos | Öffnungszeiten: Mo., F., Sa.: 10.00 ­– 12.00 sowie Mo., Di., Mi., Fr. 13.00 – 17.30 Uhr, Donnerstag geschlossen | Gudower Weg 9 | 23879 Mölln | Telefon: 04542 – 836436

Wer will ...

… kann auch in unserer Fahrradwerkstatt in Labenz mitmachen und alte Räder wieder ins Rollen bringen!

Zur Fahrradwerkstatt

Angebote für Frauen

Hier finden Sie Angebote, die speziell auf Frauen und ihre Bedürfnisse ausgerichtet sind.

Mehr lesen

Für Kinder & Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche ist „dazu gehören“ von besonderer Bedeutung – vor allem, wenn sie bei uns Schutz suchen! Hier einige Aktivitäten, die zu Gemeinsamkeiten einladen!

Mehr lesen

Für Ehrenamtliche

Vorträge, Fortbildungen, Lesungen, Workshops: Ehrenamtlichen Helfer(innen) und anderen Engagierten in der Flüchtlingshilfe wird in Norddeutschland eine Menge geboten. Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen …

Mehr lesen