Patin bzw. Pate werden

… ist eigentlich ganz einfach. Wir sagen Ihnen, wie’s geht.

Sie können sich vorstellen, eine Patenschaft zu übernehmen? Wunderbar!

Sie sollten allerdings etwas Zeit mitbringen. Und auch mit neuen Freunden rechnen, denn Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, sind vor allem eins: dankbar!

Und so geht's ...

  1. Am besten melden Sie sich zunächst beim Sozialamt. Hier erfahren Sie, welche Menschen in Ihrer Nähe womöglich Ihre Unterstützung brauchen und erhalten auch unsere Patenmappe, die alle wesentlichen Informationen für Sie enthält.

  2. Zudem sind unsere internationalen Cafés gute Möglichkeiten, um mit anderen in Kontakt zu treten.

  3. Ergänzend dazu laden wir Sie herzlich ein, an unseren Patentreffen teilzunehmen (ca. alle 4 bis 6 Wochen). Die Termine werden per Mail im Rahmen unseres Verteilers bekannt gegeben.

  4. Ferner findet monatlich ein Treffen unseres Initiativkreises statt, zu dem jedes Mitglied herzlich eingeladen ist: Jeden 2. Dienstag im Monat, 18. 30 Uhr | Neues Pastorat, Rehbrook 2 | Sandesneben

Übrigens ...

Sobald Sie eine Patenschaft übernommen haben, nehmen wir
Ihre Kontaktdaten auf Wunsch gerne in unseren E-Mail-Verteiler auf.
So werden Sie regelmäßig mit neuen Informationen versorgt!

Aufnahme in den E-Mail-Verteiler

Ämter & Rechtliches

Die Wege der Bürokratie sind nicht immer leicht zu gehen. Wer ist wann zuständig? Wo findet man rechtliche Hilfe? Und was ist Wissenswert rund um Asylrecht & Co.? Mit Links und Infos dazu wollen wir helfen …

Mehr lesen

Tipps für Paten

Wo bekomme ich Unterstützung? Brauche ich ein Führungszeugnis? Auf solche und ähnliche Fragen finden Sie hier Antworten …

Mehr lesen

Cafés & Events

Bei unseren internationalen Cafés ist wortwörtlich jede(r) herzlich willkommen! Und einmal im Jahr können Sie bei uns auch international schlemmen. Darüber hinaus finden immer wieder neue Veranstaltungen statt.

Mehr lesen