Geldspenden

Seien es Medikamente oder Therapien – Vieles ist für Schutzsuchende lebensnotwendig, jedoch unerschwinglich. Umso wichtiger sind Geldspenden, mit denen derartiges finanziert werden kann.

Sie wollen mit einer Geldspende helfen? Besten Dank!
Ihre Spende können Sie an die uns unterstützenden Institutionen wie das Amt Sandesneben-Nusse oder den Verein Hoffnungsgrund richten.


Empfänger: Amtskasse Sandesneben-Nusse
Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg
IBAN: DE88 2305 2750 0008 0000 50 | BIC: NOLADE21RZB
Verwendungszweck: „VV 9998 Spende Flüchtlinge“


Empfänger: Hoffnungsgrund e. V.
Evangelische Bank eG
IBAN: DE 91 5206 0410 0006 4589 55
Verwendungszweck: „Spende Flüchtlinge

Jeder Cent zählt ...

… und kommt bei bedürftigen Menschen in unserer Region an.
Garantiert!

Das könnte Sie auch interessieren ...

a.P1030982

Fahrradwerkstatt

Ob zum Arzt, zum Amt, zur Schule: Auf dem Land sind die Wege meist lang und Busverbindungen rar. Umso wichtiger sind Fahrräder.

Mehr lesen

a.P1040121

Über uns ... und über andere

Die Flüchtlingshilfe im Raum Sandesneben-Nusse ist eng mit anderen Initiativen und Runden Tischen verknüpft, welche sich für bedürftige Menschen innerhalb unserer Region einsetzen. Neben regelmäßigem Kontakt per Mail finden Netzwerktreffen statt, in denen wir unsere Erfahrungen austauschen oder gemeinschaftlich Aktionen planen.

Mehr lesen

a.P1030514

Sach- und Kleiderspenden

Wer als Schutzsuchender hier ankommt, benötigt so ziemlich alles. Die Kleiderkammern und Sozialkaufhäuser in unserer Region helfen und halten viel Nützliches bereit. Sie stehen allen Bedürftigen offen und sind für Spenden dankbar!

Mehr lesen